Zurück zu Adressprüfung Übersicht und Testbericht

QuickEmailVerification

QuickEmailVerification

ab 4$
8.5

Preis

9.0/10

Ergebnisqualität

8.0/10

Bedienung

8.5/10

Pros

  • jeden Tag 100 Credits zur Prüfung von E-Mail Adressen kostenlos (werden nicht kumuliert)
  • Schnellprüfung einzelner Adressen
  • E-Mails können (per App) direkt während der Anmeldung zum Newsletter bereits geprüft werden
  • akzeptiert fast alle denkbaren Dateiformate für die Prüfung

Cons

  • Ergebnisse der Prüfung sind "in Ordnung"

Quick Email Verification ist ein Dienst, um die Gültigkeit von E-Mail Adressen zu prüfen, damit möglichst viele Nachrichten auch ankommen und nicht als Bounces zurückkehren.

Wenn sich jemand zu deinem Newsletter anmeldet, kann es sein, dass er eine Adresse nutzt, die nur kurze Zeit gültig ist. Oder die Adresse gar nicht mehr abgerufen wird. Solche E-Mail Adressen willst du natürlich gar nicht erst anschreiben, weil sie unnötig deine Ressourcen verbrauchen.

Viele E-Mail Marketing Anbieter verlangen entweder pro ausgesendeter E-Mail Geld oder du hast einen Tarif mit z. B. 10.000 Abonnenten, an die du versenden kannst. Wenn ein Großteil davon tote Briefkästen sind, verlierst du Geld, da echte Empfänger, die wirkliches Interesse an deinen Botschaften haben, gar nicht mehr in deinen Tarif passen und deshalb deine Nachricht nicht bekommen.

In anderen Fällen hast du einen gut laufenden Newsletter und möchtest darin Werbeplätze vermieten. Da macht es durchaus Sinn, wenn man eine saubere Liste hat, wo die E-Mails auch ankommen. Denn wer sollte Werbung bei dir buchen, wenn 46% aller Nachrichten gar nicht erst zugestellt werden können?!

Quick E-Mail Verification kann helfen

Wie der Name schon sagt, geht es darum, schnell die Gültigkeit von E-Mail Adressen zu verifizieren.

Ein Wort vorneweg: QEV (Quick Email Verification) schenkt dir jeden Tag 100 Credits zur Prüfung von E-Mails, um dich von ihrem Dienst zu überzeugen. Wer nur eine kleine Liste hat oder den Dienst unkompliziert testen will, hat damit einen Volltreffer gelandet. Andere Dienste schenken dir 500 Credits insgesamt, was ebenfalls bereits großzügig ist. Aber 100 Credits jeden Tag ist natürlich schon genial. Beachte aber: die Credits laufen nicht auf! Du kannst nicht 30 Tage warten und hast dann 3.000 Credits kostenlos – du hast jeden Tag 100 Credits kostenlos.

Im Inneren von Quick E-Mail Verification

Meldet man sich erstmalig an, wird man gleich im Konto im Rahmen einer kurzen Tour durch alle Bereiche geführt. Sehr einfach, schnell und übersichtlich.

Ist man danach auf dem Dashboard, sieht man die gekauften Credits, die täglich zur Verfügung stehenden Credits, eine kurze Info wie viele Adressen insgesamt schon geprüft wurden und wieviele davon gültig oder ungültig waren zusammen mit einer Detailansicht und einer Grafik mit der Prüfungshistorie – wahlweise der letzten 24 Stunden, 7 Tage, 30 Tage oder 12 Monate.

Quick Email Verification Übersicht
Im Dashboard bekommt man einen schnellen Überblick über alle wichtigen Zahlen

Gehen wir nun zur echten Adressprüfung, finden wir einen übersichtlichen Aufbau:

  • oben die Option, eine einzelne E-Mail Adresse schnell zu prüfen
  • und darunter die Möglichkeit, eine ganze Liste von E-Mail Adressen hochzuladen, um sie auf einmal zu prüfen

Außerdem werden auch hier die Credits angezeigt, damit man stets einen Überblick hat. Im unteren Bereich sieht man bereits hochgeladene Listen.

Quick Email Verification Empfängerliste hochladen
Hier kannst du eine Empfängerliste in verschiedenen Formaten hochladen, danach erscheint die Info zur Liste unterhalb des Feldes.

Prüft man eine einzelne E-Mail Adresse, bekommt man die Ergebnisse sofort in einem Fenster angezeigt zusammen mit den Informationen zum verwendeten E-Mail Provider, der Gültigkeit der Adresse und weiteren Informationen, wie z. B.

  • handelt es sich um eine Wegwerfadresse (disposable)
  • ist es eine rollenbasierte Adresse (support@…de, info@…de)
  • wird ein Freemailanbieter verwendet
  • und mehr
Quick E-Mail Verification Schnellprüfung einzelner Adressen
Das Ergebnis der Einzelprüfung wird einem als Popup mit allen wichtigen Infos angezeigt. Ja, die Adresse existiert, es ist keine Wegwerfadresse, keine rollenbasieret Adresse, keine Freemail Adresse und man kann da E-Mails hinschicken.

Lädt man eine Liste hoch (per Auswahl über den Button oder per Drag ’n Drop), wird sie im unteren Bereich unterhalb des Uploadfensters angezeigt und der Status.

Außerdem bekommt man eine Vorschau, wieviele Credits verbraucht werden und kann die Prüfung starten oder die Liste löschen.

Quick Email Verification Liste prüfen lassen
Ist die Liste hochgeladen, kann man die Prüfung starten oder die Liste wieder löschen. Gleichzeitig wird einem angezeigt, wie viele Credits wahrscheinlich verbraucht werden.

Führt man die Prüfung aus, erhält man kurz danach ein Ergebnis angezeigt und kann die Ergebnisse herunterladen, die als „unknown“ markierten E-Mails erneut prüfen lassen oder die geprüfte Liste löschen.

Quick E-Mail Verification Prüfergebnis
Ansicht der Ergebnisse der Listenprüfung

Klickt man „Reverify“ an, öffnet sich ein Fenster und fragt, was erneut geprüft werden soll. Man kann zum einen die E-Mail Adressen erneut prüfen, die als unbekannt eingestuft wurden (kann sein, dass gewisse Dienste während des Tests nicht verfügbar waren) oder die Adressen die als gültig oder ungültig geprüft wurden.

Es kann ja sein, dass inzwischen eine bisher gültige Adresse gelöscht wurde oder eine vorher ungültige Adresse wieder funktioniert. Deshalb kann es sich lohnen, Datenbestände erneut zu überprüfen.

Quick E-Mail Verification erneute Prüfung
E-Mails, die nicht geprüft werden konnten („unknown“), können erneut nachgeprüft werden.

Ist man mit den Ergebnissen soweit zufrieden, kann man die Daten herunterladen. Standardmäßig wird vorgeschlagen, die Adressen zu laden, an die man sicher versenden kann. Aber auch jede andere Kombination ist möglich, inklusive einem angepassten Download.

Quick E-Mail Verification Download der Ergebnisse
Die Ergebnisse der Adressprüfung können als XLSX oder CSV heruntergeladen werden

Möchte man einen Custom Report, kann man genau auswählen, welche E-Mail Adressen enthalten sein sollen und welche weiteren Informationen mit exportiert werden sollen.

Quick E-Mail Verification custom report Download
Du kannst genau auswählen, welche Informationen du als Download erhalten möchtest

Wenn man im Kundenkonto die Einstellungen nicht geändert hat, bekommt man nach erfolgter Adressprüfung auch noch eine E-Mail mit einem kurzen Überblick über die Ergebnisse. Von hier kann man dann schnell ins Konto wechseln und die Ergebnisse herunterladen.

Quick E-Mail Verification Email
Nach erfolgter Prüfung erhält man (sofern man die Einstellung im Kundenkonto nicht geändert hat) eine E-Mail mit den Ergebnissen der Adressprüfung

Weitere Funktionen, API und Apps

Damit haben wir die wichtigsten Funktionen von QuickEmailVerification schon vorgestellt. Die weiteren Features sind dann möglicherweise etwas anspruchsvoller:

  • über den Menüpunkt API kommt man an eine umfangreiche Dokumentation, Anbindungsmöglichkeiten mit fast allen Systemen und Programmiersprachen und verschiedenen Arten von API
  • beim Menüpunkt Apps kann man eine neue App registrieren. Legt man hier eine App für eine Domain an, erhält man ein Script zur Nutzung auf der Webseite, um E-Mail Adressen sofort bei der Newsletteranmeldung zu prüfen
  • unter Buy Credits kann man weitere Prüfungen kaufen, falls man mit den 100 Credits pro Tag nicht zurecht kommt
  • unter Billing findet man seine Rechnungen, seine laufenden Abonnements (sofern abgeschlossen)
  • und die restlichen Menüpunkt sind dem Support zugeordnet, wenn man Fragen hat

QuickEmailVerification macht seine Sache schnell, übersichtlich und anständig. Im Vergleich mit anderen Diensten, die dasselbe tun, finde ich die Qualität der Ergebnisse nicht ganz so gut und es gibt auch keine besonderen Zusatzfunktionen.

Ein Novum ist aber tatsächlich, dass man täglich 100 Credits zur Prüfung erhält und wenn man mit guten Ergebnissen statt sehr guten Ergebnissen leben kann (wobei sich der Dienst ja auch ständig weiter verbessert), dann macht man hier nichts falsch.

Wer eine kleine Liste prüfen möchte oder seine Liste aufsplittet, um die täglichen 100 Credits auszureizen, um eine größere Liste zu verifizieren, der findet hier eine gute Möglichkeit, seine Daten regelmäßig praktisch kostenlos zu testen. Und das ist eine Menge wert.

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link