Zurück zu Convertkit Übersicht und Testbericht

Gelöst: Convertkit „TypeError: Failed to fetch“

Falls du oder einer deiner Besucher den „TypeError: Failed to fetch“ Fehler bekommst, wenn versucht wird, eine E-Mail in ein Anmeldeformular einzutragen und du Convertkit als Newsletterdienst verwendest, dann kommt hier die Lösung für das Problem.

Was verursacht den „TypeError: Failed to fetch“?

Ein Fehler im Backend von Convertkit sorgt dafür, dass das unsichtbare reCaptcha, welches helfen soll, Spam zu filtern, nicht richtig funktioniert und diesen Fehler ausgibt.

Leider ist auf der Convertkit Webseite derzeit keine Beschreibung zu diesem Fehler vorhanden und auch zunächst keine Möglichkeit, invisible reCaptcha weiter zu verwenden, wenn der Fehler bei dir auftritt. Die einzige Möglichkeit, den Fehler zu beheben lautet also derzeit, auf das invisible reCaptcha zu verzichten.

Wie löst man den „TypeError: Failed to fetch“ in Convertkit?

Die Lösung ist zum Glück sehr einfach:

In Convertkit gehst du zu den Einstellungen (Settings) und deaktivierst die Option „invisible reCaptcha“. Das Problem ist gelöst.

Da nicht abzusehen ist, ob oder wann dich dieser Fehler treffen könnte und du nicht weißt, ob deine Leser dich darauf hinweisen, dass es ein Problem gibt, würde ich derzeit das invisible reCaptcha grundsätzlich deaktivieren.

Und wenn ich doch ein Captcha verwenden will?

Bis Convertkit diesen Fehler behoben hat, verzichte am besten auf das Captcha. Wenn du die Newsletteranmeldung nicht über die hauseigenen Formulare von Convertkit machst, sondern ein Plugin verwendest, dann kannst du trotzdem Captchas und sehr viele sehr schöne Funktionen nutzen, um deine Newsletteranmeldung auch noch attraktiver zu gestalten.

Viele Opt-in Plugins findest du auf dieser Seite ebenfalls getestet. Als sehr gut haben sich z. B. Thrive Leads aus der Thrive Suite, OptinMonster oder Convertbox herausgestellt. Diese drei sind aber auch mit die umfangreichsten Lösungen und für den Einzelfall vielleicht zu mächtig.

Trotzdem findest du unter dem Link Opt-in Plugins im vorigen Absatz sehr viele Lösungen und garantiert auch das für dich passende und du kannst Sicherheit, Optik und einfache Bedienung kostengünstig miteinander vereinen.

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link