Zurück zu Adressprüfung Übersicht und Testbericht

DataValidation

DataValidation

ab 3,50$
9.5

Preis

9.5/10

Ergebnisqualität

9.5/10

Bedienung

9.5/10

Pros

  • bis zu 500 Adressprüfungen gratis
  • sofortiger Überblick nach Upload, ob sich die Prüfung lohnt
  • komfortable Funktionen
  • Autopilot für Dauerprüfung verknüpfter Konten und damit immer hoher Zustellbarkeit
  • preiswert

Cons

  • fragen sehr viele Daten bei der Anmeldung ab
  • leider keine Möglichkeit, zur Einzelprüfung/Schnellprüfung einer E-Mail Adresse

Wenn du einen Newsletter versendest, hast du dich vielleicht schon über die Hard- und Soft-Bounces geärgert, die dir dein E-Mail Service Provider wahrscheinlich nach dem Versand deiner Kampagne anzeigt. Schließlich sind das Adressen, die sich bei dir angemeldet haben, aber an die nicht zugestellt werden konnte.

Das ist aus mehr als einem Grund ärgerlich:

  • zum einen ist die Qualität deiner Liste insgesamt niedriger, wenn Bounces vorkommen, da es ja praktisch ungültige Adressen sind
  • da du mehr Adressen im Newsletter hast (auch wenn diese ungültig sind), ist automatisch deine Öffnungs- und deine Klickrate geringer
  • und wenn du in deinem Newsletter Werbung verkaufen solltest, dann sind gute Werte und echte Empfänger das A und O

Es lohnt sich also, eine saubere Liste zu haben mit Empfängern, wo deine E-Mails auch zugestellt werden können.

Im Inneren von DataValidation

Auf der Übersichtsseite wartet zum Start ein Video und eine übersichtliche Menüstruktur. Der auffällige +Add Lists Button lädt zum Verifizieren der ersten E-Mail Liste ein.

DataValidation Liste vom PC hochladen
Man kann auswählen, eine Liste von einem Speicherdienst oder dem PC hochzuladen, aus einer der Integrationen zu wählen oder einen E-Mail Marketing Anbieter zu verknüpfen und die Daten von dort zu importieren.

Entweder man lädt eine Liste im .csv Format hoch oder verknüpft sich mit einem der unterstützten Anbieter, um die Prüfung ‚live‘ durchzuführen. Dank Integrationen wie Zapier und PieSync kann man auch mehr Dienste mit DataValidation verbinden, als nativ zur Auswahl stehen.

DataValidation Listenauswahl Import
Hat man eine Verknüpfung über Integrations hergestellt, erscheint sie jetzt auch im Auswahlfenster und du kannst aus deinen angelegten Newsletterlisten für die Adressprüfung wählen. Anschließend werden die Empfängerdaten importiert.

Hat man eine Verknüpfung hergestellt, kann man aus den bestehenden Listen im Konto des E-Mail Marketing Anbieters wählen. Die Liste wird dann importiert und kann anschließend geprüft werden.

DataValidation macht sofort eine Art Schnellprüfung und gibt Auskunft über die aktuelle Qualität der Liste. Klickt man das Fragezeichen neben dem Score, erfährt man (im Beispiel), dass die Liste einige schlechte Adressen beinhaltet und man hier keine E-Mails versenden sollte. Besser, man bereinigt die Liste. Dazu muss man nur noch die Bereinigung ‚kaufen‘, bzw. eben mit den vorhandenen Credits durchführen.

DataValidation-Schnellpruefung
In einer sofortigen Schnellprüfung gibt DataValidation einen Score aus, der die Qualität der Liste bestimmen soll. Klickt man auf ‚View Details‘ erhält man die Info zur Prüfung mit den Bewertungsbuchstaben.

Wer mehr zur Bewertung erfahren will, klickt auf „View Details“ und bekommt die Ansicht wie im Screenshot rechts zu sehen mit den Buchstaben von A+ bis F. Mit Klick auf ‚find out more‘ kann man Details zu der Einteilung erfahren.

Nachdem man jetzt ja schon weiß, wie viele E-Mail praktisch durchfallen, will man sicher wissen, welche. Also ist der Kauf der Adressbereinigung fast schon der logische nächste Schritt.

Klickt man dann auf Kaufen, landet man im Checkout und kann sowohl weitere Listen für die Prüfung hinzufügen als auch eventuell vorhandene Coupons einlösen.

Kauft man dann die Prüfung/Bereinigung seiner Adresslisten, startet DataValidation sofort mit der Intensivprüfung. Gleichzeitig wird eine Rechnung für den aktuellen Kauf erstellt, die man herunterladen kann.

DataValidation-Checkout-Kaufen
In einer Art Warenkorb kann man links alle Listen mit der Anzahl der Verifikationen / Credits sehen und weitere Listen hinzufügen und Coupons einlösen. Ist man zufrieden, kann man per Klick auf ‚Checkout‘ kaufen und erhält sowohl eine Rechnung als PDF als auch die bereinigte Liste.

Sobald die Prüfung fertig ist, kann man die Ergebnisse herunterladen. Dabei kann man entweder alles herunterladen oder nur die Adressen, an die man sicher versenden kann.

Außerdem bekommt man eine E-Mail von DataValidation mit den Ergebnissen und dem Hinweis, dass im E-Mail Marketing Konto die entsprechenden Prüfergebnisse beim Kontakt ebenfalls hinterlegt sind, als auch dass ein neues Segment angelegt wurde mit den Adressen, an die man gefahrlos versenden kann.

DataValidation-E-Mail-mit-Pruefergebnis
Data Validation sendet eine E-Mail mit den Ergebnissen. Außerdem erstellt DataValidation automatisch ein neues Segment der Adressen, an die man sicher versenden kann.

So werden die Ergebnisse beim Newsletterdienstleister im Konto angezeigt. Bei jeder geprüften Adresse finde ich neue Felder „datavalidation-…“ mit dem Prüfergebnis der Adresse als Buchstabenwert, Hinweis, ob es eine allgemeine Adresse ist (wie info@…de, support@…de), ob es sich um eine Wegwerfadresse handelt und ob man an diesen Empfänger sicher senden kann.

DataValidation-Mailchimp-Info
In der Übersicht im E-Mail Marketing Konto finde ich bei den Abonnentendetails neue Informationen von DataValidation: den Prüfscore der Adresse, die Information, ob es eine rollenbasierte E-Mail Adresse ist (wie z. B. support@…de), ob es sich um eine Wegwerfadresse handelt (disposable) und ob man an diese Adresse sicher senden kann.

Preise und kostenlose Credits verdienen

DataValidation Preise Credits
Hier kann man Credits kaufen und seine Bestellungen verwalten

Unter den Zahlungseinstellungen kann man neue Credits kaufen, eine Übersicht über vorhandene Credits sehen und seine Käufe verwalten.

Außerdem bietet DataValidation bis zu 500 Credits / Adressprüfungen gratis an, wenn man ein paar kleine Aufgaben erfüllt:

  • 100 Credits für die Anmeldung und Bestätigung der E-Mail Adresse
  • 100 Credits für das Hochladen der ersten Liste zur Adressprüfung
  • 300 Credits für den ersten „Kauf“ – auch der Kauf der Prüfung mittels schon vorhandener kostenloser Credits zählt als Kauf

Hat man die kostenlosen Credits verbraucht, kommt man nicht umhin, neue Credits zu kaufen. Die Preisstruktur ist dabei aber günstig gehalten und auch kleine Mengen von Prüfungen lassen sich je nach Bedarf kaufen.

Weiteres & Besonderheiten

Unter Linked Accounts kann man die Verknüpfungen mit bestehenden E-Mail Marketing Dienstleistern sehen und herstellen oder aufheben.

Über die Integrationen mit Zapier und PieSync kann man noch viele weitere Dienste anbinden.

Leider ist eine Einzelprüfung einer E-Mail Adresse bisher in DataValidation nicht möglich. Man müsste also eine .csv für eine einzelne (oder einige wenige) Adressen anlegen und hochladen. Bei anderen Diensten kann man häufig eine einzelne E-Mail angeben und bekommt ohne Umstände sofort ein Ergebnis. Gut möglich, dass DataValidation hier noch aufholt.

Autopilot

Fette Besonderheit!

DataValidation prüft automatisch jeden Monat alle deine Adressen. Einfach das Paket buchen, Listen oder Verknüpfungen mit E-Mail Anbietern bereitstellen, zurücklehnen und entspannen.

Im laufenden Betrieb ist das genial!

Verknüpfung mit E-Mail Marketing Anbieter herstellen, E-Mail Adressen sammeln und DataValidation prüft regelmäßig, welche Adressen passen und welche nicht. So kann man mit hoher Sicherheit regelmäßig Newsletter versenden und hat stets aktuelle Daten bei der Hand.

DataValidation Autopilot regelmäßige Adressprüfung
Geniale Funktion: monatliche automatische Adressprüfung aller verknüpften Listen/Konten. Damit muss man sich keine Gedanken mehr machen, ob die Adressen passen. Einfach sein Marketing voranbringen und Newsletter versenden an automatisch bereinigte Listen. Weniger Ärger, mehr Qualität.

Das kleinste Paket (bis 100.000 E-Mails monatlich) ist gratis und die größeren Pakete starten ab 14,95$. Somit kann man für kleines Geld immer zuverlässig E-Mails versenden und muss sich nicht aktiv um die Prüfung kümmern, das es automatisch vonstatten geht.

Wirklich geniale Funktion, die für Leute, die regelmäßig Newsletter versenden und viele Adressen einsammeln fast schon Pflicht sein sollte.

Weniger Ärger, mehr Qualität.

Und wenn du DataValidation jetzt ausprobieren willst:

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link