Zurück zu Adressprüfung Übersicht und Testbericht

Clearout

Clearout

ab 25 $
9.8

Preis

10.0/10

Ergebnisqualität

9.5/10

Bedienung

10.0/10

Pros

  • 500 Credits gratis bei Neuanmeldung!
  • sehr schnell, einfach und übersichtlich
  • sehr gute Qualität der Adressprüfung
  • sehr detaillierte Darstellung
  • Lead Finder enthalten, um mögliche Kontakte zu finden!

Es ist absolut toll, wenn sich Menschen für dein Angebot interessieren und sich informieren wollen. Und du hast einen Stamm von Adressdaten, an die du Mailings verschicken kannst. Aber es gibt ein Problem zu beachten, was sich auf die Qualität deiner Liste, die Öffnungsraten und auf die Klickraten auswirkt. Und wenn du Werbung im Newsletter schalten solltest: deine Preise erhöhen kann.

Es geht um ungültige Adressen in deinem Verteiler und wie du diese entfernen kannst. Wie kommen ungültige Adressen in deinen E-Mail Verteiler?

  • Du hast z. B. Anmeldungen zum Newsletter, aber weißt nicht, ob nicht einige dieser Adressen nur kurze Zeit gültig waren (kommerzielle oder private Wegwerf-E-Mailadressen) und willst diese prüfen.
  • Oder du hast zwar einen Newsletterverteiler und sammelst kräftig Adressen, aber sendest so gut wie nie einen Newsletter und weißt deshalb gar nicht, welche Adressen (noch) gültig sind.
  • Oder du betreibst einen Webshop und willst deinen Kunden eine Info zu kommen lassen (und hast dafür kein Double Opt-In, sondern berufst dich auf die Werbung an Bestandskunden – rechtlich möglich, aber ich persönlich finde es moralisch nicht das Gelbe vom Ei).

In allen Fällen willst du sicher gehen, dass möglichst viele E-Mails ankommen und gelesen werden. Also ist es eine gute Idee, ungültige Adressen im Vorfeld zu filtern.

Dienste wie Clearout machen das möglich.

Schnell, einfach und günstig.

Im Inneren von Clearout

Clearout hat ein fantastisches kleines Dashboard, in dem du sofort sehen kannst

  • wie viele Adressen du bereits geprüft hast
  • den prozentualen Anteil der Adressen, die einen Bounce hervorgerufen hätten
  • die hochgerechneten gesparten Kosten (bei vielen Anbietern zahlt man z. B. pro versendeter E-Mail, egal, ob sie zugestellt wird oder einen Bounce hervorruft)
  • deine verbleibenden Credits zur Adressprüfung (1 Prüfung = 1 Credit)
  • die Nutzung der Adressprüfung über die letzten 7 Tage
  • und welche Prüfungen aktuell am Laufen sind oder in Kürze starten werden
Clearout Dashboard Kundenbereich
Auf einen Blick alle wichtigen Zahlen wie geprüfte Adressen, Bounce-Rate, gesparte Kosten und übrige Credits

Mit den Buttons am oberen rechten Rand kann man sofort in andere Kernbereiche springen und neue Credits kaufen, einzelne Adressen prüfen „Quick Validation“ oder eine komplette Liste mit tausenden von Empfängern prüfen lassen.

Schnelle Prüfung einzelner Adressen / Quick Validation

Klickt man den Button, öffnet sich ein Fenster, wo man bis zu 10 E-Mail Adressen eintippen kann, um eine sofortige, schnelle Überprüfung zu machen.

Am Ende kann man in einer Liste darunter sehen, ob die Adresse gültig ist, ob es sich um eine Wegwerfadresse handelt, ob es sich um einen kostenlosen E-Mail Dienst handelt oder ob es sich um eine allgemeine Adresse handelt (wie support@….de).

Außerdem kann man die gültigen Adressen kopieren oder die komplette Liste als .csv herunterladen und verwenden.

Clearout Adressprüfung einzeln
Die Quick Validation erlaubt es, bis zu 10 E-Mail Adressen sofort und schnell zu prüfen und das Ergebnis als .csv zu exportieren

Viele Adressen prüfen

Clearout ermöglicht es, entweder komplette Dateien als .csv oder .xlsx hochzuladen und zu prüfen oder über eine der Integrationen zu bestehenden Newsletterdiensten die Daten abzuholen, zu prüfen und zu aktualiseren.

Adresslisten mit Clearout verifizieren
Entweder lädt man eine fertige Liste hoch oder nutzt eine der Verknüpfungen zu einem bestehenden E-Mail Marketing Anbieter, um seine Daten prüfen zu lassen

Im folgenden Beispiel habe ich einmal eines meiner Mailchimp Konten verknüpft. Man sieht den Namen, die vorhandenen E-Mail Adressen und die Listen-ID. Hier kann man dann eine oder mehrere Listen zur Prüfung auswählen.

Clearout Verknüpfung mit Mailchimp
Über die Verknüpfung zu z. B. Mailchimp kann man die Namen seiner Empfängerlisten sehen, die Anzahl an Adressen und die Listen-ID und die Listen sofort prüfen lassen.

Übersicht über meine Adresslisten

Im Menü unter My Lists finden wir die bisher geprüften Newsletterlisten mit den Ergebnissen als Tabelle und in Form einer Tortengrafik und können die Ergebnisse sofort herunterladen. Der Download ist insgesamt möglich oder in jeder denkbaren Unterteilung, z. B. nur alle fehlgeschlagenen Adressen oder nur alle Adressen von kostenlosen Anbietern. Und natürlich kann man verschiedene Auswahlmöglichkeiten für den Export kombinieren.

Übersicht der Listen in Clearout
Auf einen schnellen Blick weiß man sofort, wie viele Adressen geprüft wurden und wie viele valide sind und welche nicht genutzt werden können

Die Listen, die ich oben über die Schnittstelle zu Mailchimp importiert habe, werden hier jetzt ebenfalls angezeigt und können geprüft werden. Danach haben wir dann die Ergebnisse und können diese weiter verwenden.

Clearout My Lists
In der Übersicht der Listen kann man sehen, woher die Adressen stammen und kann die Prüfung anstoßen, damit die Spalten mit Ergebnissen gefüllt werden.

So sieht das dann während der Adressprüfung aus:

Clearout My Lists Adress Validation live
Während Clearout prüft, kann man den Fortschritt anhand einer Prozentzahl sehen. Die fertigen Prüfungen haben ihre Ergebnisse in der Tabelle und im Tortendiagramm und können exportiert werden.

Anschließend lassen sich die geprüften Daten herunterladen.

Hier kann man wählen, eine der Vorgaben zu nutzen oder sich seinen eigenen Download zusammen zu stellen. Bei den garantiert zustellbaren Adressen sagt Clearout, dass sie nur für die nächsten 24 Stunden eine Garantie übernehmen. Ist natürlich auch klar: wenn ich meinen Newsletter erst in 6 Wochen versenden, kann es schon wieder zu Änderungen bei den Adressen gekommen sein.

Man kann auch die garantiert zustellbaren Adressen wählen und möglicherweise riskante Adressen. Bei diesen Adressen hat Clearout Zweifel, ob die Zustellung klappt; keine Prüfung kann 100%igen Erfolg versprechen. Und deshalb kann man die Wackelkandidaten auf eigenes Risiko mit herunterladen.

Clearout Download geprüfter Emailadressen
Die geprüften E-Mail Adressen können dann heruntergeladen werden. Entweder man wählt eine der Vorgaben oder stellt sich seinen Export ganz persönlich zusammen.

Wer sich aber nicht mit einem Download herumärgern möchte, kann die geprüften Adressen in seinem E-Mail Marketing Konto updaten lassen.

Dazu wählt man den Export aus und kann dann entscheiden, was geschehen soll:

  • die geprüft ungültigen Adressen können z. B. sofort automatisch vom Newsletter abgemeldet werden
  • die geprüften Adressen können ein Infofeld dazu erhalten mit dem Status der Prüfung, dem Grund dafür, einem Score und der Info, ob man sicher an diese Adresse versenden kann (zum aktuellen Stand)
Clearout Export in den Newsletterdienst
Hier kann man wählen, ob man die geprüften Adressen wieder in seinen Anbieter exportieren möchte (mit Info im Anhang) und/oder ob man die Adressen, die laut Prüfung einen Bounce hervorrufen, direkt aus dem Newsletter abmelden möchte.

Natürlich erhält man auch eine E-Mail mit den Ergebnissen der Prüfung und wird sofort zum Download geleitet, wenn man das wünscht.

Sehr schön, sehr übersichtlich und absolut hilfreich, wie ich finde.

Clearout E-Mail
Sobald Clearout die Adressen geprüft hat, bekommst du eine E-Mail mit Details und kannst dir dann natürlich die bereinigte Liste (und anderes) herunterladen

Noch mehr Funktionen

Clearout bietet aber noch mehr:

  • unter dem Menüpunkt Integrationen kann man Clearout mit vielen Dienstleistern und Programmen verbinden
  • und unter dem Punkt Lead Finder verbirgt sich eine hilfreiche Suchfunktion, um mögliche Adressen von Geschäftspartnern zu finden

Tippt man ein Suchwort und eine Stadt in den Leadfinder ein, bekommt man häufig eine Liste mit Firma, Webseite, Adresse, E-Mail und Telefonnummer. Was immer Clearout eben alles zu dem Thema findet.

Clearout Leadfinder
Mit dem Leadfinder kannst du sehr schnell Informationen zu Keywords oder deiner Branche finden und dann in der Software weiterverwenden.

Aus diesen Leads kann man direkt eine Liste zur Prüfung erstellen und dann wieder weiter nutzen. Bietet sehr tolle Möglichkeiten für das Business und ist eine geniale Funktion in Clearout.

Clearout bietet eine sehr schöne Oberfläche, schnelle und zuverlässige Ergebnisse und einen günstigen Preis. In meinen Augen: top Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link